BREMBO F.A.Q

BREMBO F.A.Q

Warum sollte ich mein Bremssystem nachrüsten?

Ein High Performance Bremssystem von Brembo bietet zahlreiche Vorteile gegenüber dem Bremssystem der Erstausrüstung. Die Bremsscheiben mit vergrößertem Durchmesser und die  Bremssättel mit Radialverschraubung tragen enorm zur  Leistungssteigerung des Bremssystems bei und führen durch den  bestmöglichen Hitzeabbau zur Verringerung des Faidings der Bremsen.  Die Bremssättel aus Aluminiumlegierung und die leichteren zweiteiligen Bremsscheiben verringern die ungefederte Masse, während die  Verschiedenen Durchmesser der Kolben ein perfektes Bremsgleichgewicht  und eine gleichmäßige Abnutzung der Bremsbeläge gewährleisten.

Wurde die Brembo Bremsnachrüstung speziell für mein Fahrzeug entwickelt?

Brembo entwickelt fahrzeugspezifische Nachrüstsätze, wobei  unterschiedliche Fahrbedingungen berücksichtigt werden und aus hunderten von Zangen- Kolben und Scheibenkombinationen die richtige Lösung im Hinblick auf maximale Leistungen und ein perfektes Bremsgleichgewicht gesucht wird. Die Brembo Nachrüstsätze sind überdies leicht einzubauen und funktionieren, ohne dass Bremskraft- regler und –verstärker, ABS oder Traktionskontrolle Ihres Fahrzeugs erneuert werden müssen.

Werde ich größere Räder und Reifen benötigen?

Die Radabmessungen und das Außenmaß sind wichtige Parameter, die bei der Nachrüstung des Bremssystems zu berücksichtigen sind. Viele neue Fahrzeuge besitzen Räder und Reifen mit größeren Abmessungen und eignen sich zur Nachrüstung mit einem Brembo High Performance Bremssatz. Vergewissern Sie sich stets bei Ihrem autorisierten Fachhändler,  dass die Räder Ihres Fahrzeugs den erforderlichen Abstand für den Einbau des Brembo Bremssystems besitzen.

Geräuschentwicklung bei Brembo Bremsanlagen

Brembo arbeitet kontinuierlich daran, abnormale Bremsgeräusche in den Bremssystemen zu eliminieren. Es gibt eine Vielzahl von Faktoren, die diese Bremsgeräusche verursachen können. Allerdings treten nur in den seltensten Fällen Geräusche bei Brembo Bremssystemen auf. Sollte es wiedererwartend zu einer Geräuschentwicklung kommen, steht Ihnen unsere Technik und unser Kundendienst zur Verfügung um Abhilfe zu schaffen.

Der Bremsweg

Bei einer Geschwindigkeit zwischen 100 und 110 km/h wird bei einem Bremstest erst einmal die Haftung des Reifens auf der Fahrbahn getestet. Bei dieser Geschwindigkeit greifen die ABS Systeme und oder blockieren die Räder, wie auch von fast allen Herstellern angegeben.  Daher benötigt man zu diesem Zeitpunkt bzw. bei dieser Geschwindigkeit keine Verbesserung des Bremssystems. Die Brembo Bremssysteme zeigen ihren großen Vorteil bei höheren Geschwindigkeiten oder bei einem wiederholtem, extremen Bremsvorgang. Das erhöhte Bremsmoment sorgt für maximale Verzögerung der Geschwindigkeit und die intensive Hitze, die durch den Bremsvorgang erzeugt wird, wird schnell absorbiert. Der Pedaldruck bleibt bei wiederholtem Bremsen gleich und fällt nicht ab (Fading).

Was ist der Unterschied zwischen den verschiedenen Systemen die Brembo anbietet?

Brembo bietet verschiedene Stufen von Bremssystemen für unterschiedliche Anwendungen und unterschiedliche Budgets an. Derzeit gibt es vier Leistungsstufen innerhalb des Brembo Programmes. Die erste Stufe ist das Brembo Sport Programm. Es besteht aus hochgekohlten, gelochten oder geschlitzten Scheiben in der Originalgröße der Erstausrüstung und aus Hochleistungsbremsbelägen. Die zweite Stufe besteht aus dem Turismo Programm, bestehend aus 2-teiligen, gelocht oder geschlitzten, hochgekohlten Scheiben in Originalgröße der Erstausrüstung. Die dritte Stufe, das Gran Turismo Programm (GT), besteht aus kompl. Bremsanlagen mit Festsätteln (4, 6 oder 8 Kolben), hochgekohlten, 1-teiligen oder 2-teiligen, gelochten oder geschlitzten Bremsscheiben, Hochleistungsbremsbelägen und Stahlflex Bremsleitungen. Die vierte und letzte Stufe besteht aus den Komponenten des GT Programmes, jedoch mit 2-teiligen geschlitzten Racing Scheiben und Racing Bremsbelägen. Dieses System ist für Fahrzeuge gedacht, die fast ausschließlich bei Track Days oder auf der Rennstrecke eingesetzt werden.

Muss ich die Vorder- und Hinterradbremsen nachrüsten?

Sämtliche Brembo High Performance Bremssätze sind für eine  flexible Nachrüstung der Vorderachse- bzw. Vorder- und Hinterachse ausgelegt, wobei stets ein perfektes Gleichgewicht und hohes Leistungsniveau gewährleistet ist. Hinterachsen Bremssysteme sind für verschiedene Anwendungen erhältlich und sind auf das Bremssystem der Vorderachse abgestimmt.

Brembo Bremsbeläge

Die Bremsbeläge, die bei Brembo Bremsanlagen mitgeliefert werden sind Hochleistungsbremsbeläge, die hitzebeständig sind und eine gute Bremsperformance bieten. Diese Bremsbeläge arbeiten optimal im kalten Zustand, wie auch bei hohen Temperaturen. Die High Performance Bremsbeläge sind für die Straßennutzung abgestimmt und nur bedingt für Track Days oder für die Rennstrecke einsetzbar.

Sind alle Bremsscheiben richtungsgebunden?

Es ist ein weit verbreitetes Missverständnis, dass die Schlitzung oder Bohrung einer Bremsscheibe etwas über die Laufrichtung aussagt. Bei innenbelüfteten Scheiben wird die Laufrichtung durch die Geometrie des Belüftungssystems bestimmt. Es gibt drei unterschiedliche Belüftungstypen:

  • Sprossen (viele kleine, versetzte Sprossen)
  • Gerade Schaufeln
  • Gebogene Schaufeln

Die ersten beiden Typen (gerade und Säulen Schaufeln) sind nicht direktional, also nicht richtungsbindend und können sowohl auf der linken oder rechten Achsenseite installiert werden. Der dritte Typ (gebogene Schaufel) ist direktional und daher laufrichtungsgebunden. Die gebogenen Schaufeln müssen den Luftstrom von Innen nach Außen transportieren, die Schaufeln laufen sozusagen „rückwärts“. Durch dieses System entsteht eine Art Kreiselpumpe die die warme Luft aus dem Zentrum der Scheibe pumpt. Dies verbessert die Wärmeabfuhr der Scheibe und sorgt für die maximal wirksame Kühlung.

Die Lebensdauer der Brembo Bremsscheiben

Die nutzbare Dauer einer Bremsscheibe hängt von mehreren Faktoren ab:  Gewicht des Fahrzeuges, Fahrstil, Fahrzeugeinsatz, Beschaffenheit des Bremsbelages und vieles mehr. Daher kann man keine definitive Aussage zur Lebensdauer einer Brembo Bremsscheibe tätigen. Es ist wichtig, die Dicke der Bremsscheibe in Abständen zu prüfen (min. Thicknes – auf der Rand der Brembo Scheiben ablesbar) und auch eine evtl. Rissbildung an den gelochten Scheiben beobachten. Kleinere Risse am Rand der Bohrungen sind sogenannte Hitzerisse, die die Performance der Scheibe nicht beeinflussen. Längere, tiefere Risse jedoch, wie auch Risse von Bohrung zu Bohrung oder am oberen oder unteren Rand der Scheibe, sind Anzeichen dafür, dass die Scheibe schnellstmöglich ausgetauscht werden muss.

Müssen Scheiben und Beläge eingebremst werden?

Die Antwort lautet auf jeden Fall ja. Das Einbremsen, die sogenannte Hochzeit der Materialien von Scheibe und Belag, ist enorm wichtig, damit diese Komponenten sich bei einer bestimmten Temperatur verbinden können. Nur durch das richtige Einbremsen ist eine optimale Bremsperformance gewährleitet. Dieses Thema wird sehr oft unterschätzt. Alle Brembo Bremsscheiben werden mit einem Handbuch ausgeliefert, in dem die genaue Prozedur des Einbremsens beschrieben ist.

Was ist der Unterschied zwischen gelochten und geschlitzten Bremsscheiben?

Sowohl die gelochten, als auch die geschlitzten Bremsscheiben bieten optimale Leistungen. Sie sorgen für eine stets saubere Oberfläche und einen konstanten Reibwert der Bremsbeläge. Sie leiten Wasser und Schmutz ab, verhindern die Gasansammlung zwischen Bremsscheibe und Bremsbelag und erhöhen die Bremsverzögerung. Die gelochten Bremsscheiben bieten eine bessere Belüftung,  während die geschlitzten Scheiben unter extremen Bremsbedingungen langsamer abnutzen, der Reinigungseffekt ist höher, vor allem, wenn Ihr Fahrzeug mit Rennbremsbelägen ausgestattet ist.

Warum sind zweiteilige Scheiben besser als einteilige?

Zweiteilige, schwimmend gelagerte Bremsscheiben wurden aus dem Rennsport übernommen. Durch den Aluminiumtopf sind diese Scheiben weitaus leichter als einteilige Scheiben und reduzieren dadurch die ungefederten und rotierenden Massen und steigern zugleich die Bremsperformance und den Hitzeabbau. Der Reibring kann sich bei extremer Hitze ausdehnen, der Aluminiumtopf bleibt aber verhältnismäßig kühl, sodass der Reibring sich beim Erkalten in seinen Ursprungszustand zurücksetzen kann und es zu keiner Verformung kommt. Der Reibring ist an dem Aluminiumtopf mit einem speziellen System verschraubt. Hier kommen auch kleine Federn zur Dämpfung zum Einsatz, die die Geräuschentwicklung eliminieren.

Ist eine größtmögliche Bremsscheibe immer die beste Wahl?

Die Größe der Bremsscheibe wird grundsätzlich anhand einiger Parameter, wie z.B. der originalen Fahrzeug- und Bremsbalance, des Fahrzeuggewichtes und der Fahrzeugleistung berechnet. Dies heißt, dass nicht unbedingt die größte Scheibe auch optimal für das jeweilige Fahrzeug ist. Die Größer einer Bremsscheibe muss auch immer in der Synergie zu dem richtigen Sattel stehen (Menge und Größe der Kolben) und es muss auch mit dem serienmäßigen ABS und Elektroniksystemen des Fahrzeugherstellers funktionieren. Daher sind alle Brembo High Performance Anlagen speziell für die dementsprechenden Fahrzeuge entwickelt worden.

Das Bremsmoment

Das Bremsmoment ist im Wesentlichen die Leistung des Bremssystems. Von dem optimalen Abstand der Nabenmitte aus, wirkt die Bremszange (Kolben) auf die Platte des Belages und dieser auf die Reibfläche der Bremsscheibe. Die von dem Bremssattel ausgeübte Kraft, multipliziert mit dem effektiven Radius der Bremsscheibe errechnet das Bremsmoment. Je größer die Scheibe und je höher die Kraft des Bremssattel, desto höher das Bremsmoment.

Was sind die Vorteile von Festsätteln zu Schwimmsätteln?

Ein Festsattel ist starr montiert und hat mindesten zwei gegenüber montierte Kolben um die Bremsbeläge gleichmäßig  gegen die Bremsscheibe zu drücken. Hierdurch kann ein Verkannten der Bremsbeläge ausgeschlossen werden. Bei einem Schwimmsattel wird mittels nur einem Kolben der Bremsbelag am Kolben gegen die Scheibe gedrückt und der zweite Belag auf der anderen Seite wird gegen die Scheibe gezogen. Dieser Vorgang ist nicht so genau, wie bei einem Festsattel und die Beläge können verkanten bzw. ist der Druck der Beläge, die auf die Reibfläche der Scheibe wirken nicht gleich.

Wie lange dauert die Montage eines kompl. Brembo High Performance Bremssystems an einer Achse?

Je nach Aufwand zwischen 2 und 3 Stunden.

Vorteile und Merkmale des Brembo High Performance Bremsprogramm
Eigenschaften:

  • Spezielle, fahrzeugspezifische Entwicklung
  • Aus dem Rennsport basierende Komponenten
  • Zweiteilige, gelochte oder geschlitzte Scheiben
  • Schwimmend gelagerte Scheiben, mit speziellem Montagesystem
  • Stahlflex Bremsleitungen
  • Spezielle Adapter zur Montage der Bremssättel
  • Aluminiumguss Festsättel mit 2, 4, 6 oder 8 Kolben
  • Spezielle Hochleistungsbremsbeläge

Vorteile:

  • Erhöhte Bremsperformance und stetiger Pedaldruck
  • Eliminiert Fading und thermischen Stress
  • Reinigt den Belag und die Reibfläche
  • Entfernt Gasbildung und erhöht dadurch den Biss
  • Reduziert die ungefederten Massen, dadurch besseres Handling
  • Bietet maximale Bremskraft
  • Längere Haltbarkeit
  • Ist kompatibel mit dem ABS und der Elektronik des Fahrzeugherstellers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*